message Mitteilung

file_copy Angebot

euro_symbol Förderung

build Heizungskonfigurator

030 959992600     E-Mail schreiben
Kontakt   
Sanierung Altbau unter Denkmalschutz © energie-fachberater.deZuschüsse für die Sanierung 2021: Im Januar startet die neue BEG EM beim BAFA © energie-fachberater.de
Sanierung Altbau unter Denkmalschutz © energie-fachberater.deZuschüsse für die Sanierung 2021: Im Januar startet die neue BEG EM beim BAFA © energie-fachberater.de
Anträge ab 2.1.2021 / 80 Prozent Zuschuss für Energieberatung

BEG EM: Details zur BAFA-Förderung von Einzelmaßnahmen 2021

Ab Januar 2021 können beim BAFA die Einzelmaßnahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude beantragt werden. Das umfasst Zuschüsse für die Dämmung ebenso wie Zuschüsse für eine neue Heizung, neue Fenster oder eine neue Haustür. Neu bei der Antragstellung: Künftig kann jeder Antragsteller die Bearbeitung seines Antrags online einsehen.

Für diese Einzelmaßnahmen vergibt das BAFA ab 2021 Zuschüsse:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle (z. B. Fassadendämmung, Dachdämmung, neue Fenster, neue Haustür) --> 20 Prozent Zuschuss
  • Anlagentechnik (z. B. Einbau und Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen) --> 20 Prozent Zuschuss
  • Klimafreundliche Heizung mit Nutzung erneuerbarer Energien (z. B. Wärmepumpe, Pelletheizung, Hybridheizung oder Solarthermie-Anlagen) --> 20 bis 45 Prozent Zuschuss
  • Anschluss an ein erneuerbares Gebäude- oder Wärmenetz --> 30 bis 45 Prozent Zuschuss
  • Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (z. B. hydraulischer Abgleich inklusive Austausch von Heizungspumpen) --> 20 Prozent Zuschuss
  • Digitalisierungsmaßnahmen zur Verbrauchsoptimierung (z. B. Efficiency Smart Home).

Zusätzlich sind folgende Punkte förderfähig:

  • Fachplanung und Baubegleitung --> 50 Prozent Zuschuss, bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Antrag und Kalenderjahr
  • Notwendige Umfeldmaßnahmen für die Umsetzung der Maßnahme (z. B. Ausbau und Entsorgung einer Altheizung)

Zusatzbonus für Maßnahmen aus individuellem Sanierungsfahrplan (iSFP) in Höhe von 5 Prozent
Wenn eine energetische Sanierungsmaßnahme in der "Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude" auch Teil eines geförderten individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) ist und diese innerhalb eines Zeitraums von maximal 15 Jahren nach Erstellung des iSFP umgesetzt wird, so erhöht sich der vorgesehene Fördersatz um zusätzliche fünf Prozentpunkte für diese Maßnahme (iSFP-Bonus). So können Eigentümer zum Beispiel beim Austausch einer alten Ölheizung gegen eine klimafreundliche Heizung bis zu 50 Prozent Zuschuss erhalten, wenn der Austausch der Ölheizung als Maßnahme im iSFP enthalten war! Den individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) erhalten Eigentümer im Rahmen einer Energieberatung (siehe unten).

Insgesamt sind im BEG EM maximal 60.000 Euro Zuschuss pro Wohneinheit möglich.

Wann ist künftig ein Energieeffizienz-Experte Pflicht?
Für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und Anlagentechnik ist die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten weiterhin Pflicht, das gilt auch, wenn mehrere Wärmeerzeuger kombiniert werden (Hybridheizung). Wird bei einem Heizungstausch nur ein Wärmeerzeuger eingebaut, ist die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten optional.

Neuerungen bei der Antragstellung
Künftig muss für die Förderung von Einzelmaßnahmen und Baubegleitung nur ein Zuschuss-Antrag gestellt werden, auch dann, wenn mehrere Sanierungsmaßnahmen geplant sind. Für den Antrag erstellt der Energieeffizienz-Experte eine so genannte technische Projektbeschreibung (TBP), in der die Maßnahme genauer erläutert wird. Dafür stellt das BAFA ein elektronisches Formular bereit. Die TPB wird für die Antragstellung benötigt. Hinweis für Energieeffizienz-Experten: Die Zugangsdaten zur Erstellung der technischen Projektbeschreibung sind mit den Zugangsdaten zur Energieeffizienz-Experten-Liste des Bundes identisch.

Ab 2021 sehr hohe Zuschüsse für die Energieberatung
Welche Sanierungsmaßnahmen sind sinnvoll für mein Haus? Bei der Beantwortung dieser Frage werden Eigentümer von der "Energieberatung für Wohngebäude (EBW)" unterstützt. Nach der Energieberatung erhalten sie einen Bericht für eine Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder einen Schritt- für-Schritt Sanierungsfahrplan, den sogenannten individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP). Der Zuschuss für eine solche Energieberatung beträgt 80 Prozent!

Wichtig: Alle Anträge für eine Förderung müssen vor Maßnahmenbeginn beim BAFA gestellt werden!


Mit freundlicher Genehmigung von Energie-Fachberater.de
© Energie-Fachberater.de
zurück